Antje Brauers - Geliebte ist das falsche Wort

Kurzbeschreibung

Freude und Leid, Lust und Frust, Liebe und Hass, Hoffnung und Verzweiflung. „Geliebte ist das falsche Wort“ ist ein mitreißend offen erzählter Roman über die Höhen und Tiefen einer klassischen Dreiecksbeziehung. Gleichzeitig zeigt Anne`s Geschichte Wege auf, sich aus einer verhängnisvollen Beziehung zu lösen und zu einem erfüllten, glücklichen (Liebes-)Leben zurückzufinden.

Das Buch beschreibt ungeschminkt, warum Frauen und Männer in eine Dreiecksbeziehung geraten und hinterfragt die Verhaltensweisen aller Beteiligten, um schließlich aufzuzeigen, dass es in jedem Fall einen Ausweg gibt.

„Geliebte ist das falsche Wort“ ist nicht nur für Geliebte geschrieben, sondern für alle, die sich in einer solch verzwickten Situation befinden. Ein Roman für Ehefrauen, Ehemänner, Freundinnen und Freunde – für alle, die bewusst oder unbewusst unglücklich verliebt sind und die Reife besitzen, sich einen Spiegel vor die Nase zu halten.

 

Klappentext

Verliebt, verrückt, verwegen. So leidenschaftlich wie Leiden schaffend, so voller Hoffnung hoffnungslos, viele Zweifel, aber zweifelsohne handelt es sich bei `Geliebte ist das falsche Wort´ um die herzzerreißende Liebesgeschichte von Anne und Victor, wobei man sich am Ende fragt, ob es hier wirklich um Liebe ging.

Selbstbewusste Karrierefrau verliebt sich in gebundenen, soften, aber egoistischen Flughafenarbeiter-und geht daran fast zugrunde. Sex, Erotik, Romantik und viele kleine und große Zufälle, die dafür sorgen, dass Frau ihr Herz verliert und auch fast den Verstand.

Doch dieser siegt am Ende.

 

Erste Ausgabe 2003. Neuauflage in 2013.