Antje Brauers - Geliebte ist das falsche Wort

Wahrheiten als Roman verpackt, Hilde O., Hamburg

Das Buch gibt in einem leicht verdaulichen Erzählstil (ich habe es in einem Zug
durchgelesen) die Situation einer Geliebten wieder. In dieser Geschichte handelt es sich
um eine intelligente Frau, die sich in eine "Sucht-Situation" manövriert, die sie zeitweise
nicht mehr steuern kann. Die typischen Höhen und Tiefen eines Verhältnisses werden
treffend dargestellt und jede Frau, die sich in dieser Situation einmal befunden hat oder
eine Freundin hat, die ähnliches erlebt, wird vieles wiedererkennen. Sehr schön finde ich
die Auflösung, die ein paar harte Wahrheiten austeilt aber auch die positive Seiten für
die Geliebte darstellt (wenn man sie sehen will und kann). Alles in allem ein gelungenes
Buch. Ich habe es schon vielfach weiterempfohlen und es ist jedesmal eingeschlagen
wie eine Bombe und wurde ebenfalls zigfach weiterempfohlen. Passend für jeden der
keine psychologischen Ratgeber zu diesem Thema lesen will, sondern gerne aus den
Geschichten anderer lernt.

 


Anonym

Klasse! Ich bin ja so dankbar, dass es dieses Buch gibt! Ich steckte bis vor kurzem in
genau der gleichen Situation als Geliebte! Ich habe alle Beteiligten darin
wiedererkennen können! Und es bestätigt mich in meinem Handeln, aus dieser
Beziehung ausgebrochen zu sein und mein Glück ist, dass ich es nicht erst nach 4
Jahren durchschaut habe dieses "Spiel", sondern bereits nach einigen Monaten. Es ist
wichtig, auf sich zu hören, sich nicht aufzugeben!!!!! Und am meisten belügt sich
sowieso derjenige, ob Mann oder Frau, der seinen Partner betrügt. Er belügt jeden! Zu
seinem Nutzen! Er erzählt das Blaue vom Himmel! Wie grauenhaft ja seine Beziehung ist
und eigentlich möchte er sie ja auch gar nicht... seiner Frau erzählt er garantiert andere
Dinge!

 

Von Leon

sehr spannend zu lesen, vor allem, wenn man in der gleichen Situation war oder noch ist.
Viele Verhaltensweisen ähneln sich und ich habe mich auch wieder gefunden. Es hilft, die eigene Situation besser zu verstehen und sich zu fragen, warum mache ich das eigentlich mit?

 

Von S. Bender, Neu-Isenburg

Der Autorin ist es durchaus gelungen, ein doch schwieriges und noch immer mit Tabus
behaftetes Thema "einer Dreierbeziehung", zu beschreiben, ohne dabei den nötigen
Humor aus den Augen zu verlieren. Völlig undramatisch und dennoch packend emotional
spiegelt diese Geschichte alle Phasen einer solchen Liebesgeschichte wider und wird
Frau/Mann, die/der sich in einer solchen Lebens-Liebes-Situation befindet, helfen. Es
sollten sich auch die/der "Betrogene" oder die/der "Fremdgänger" durchaus von diesem
Buch angesprochen fühlen, da auch diese Persepktive exzellent in diesem Buch dar
gestellt wird. Schnell gelesen, viele wertvolle Erkenntnisse und eine Menge Spaß! Sehr zu
empfehlen!

 

Lektüre für zwischendurch, von Kat-k.

Habe das Buch an einem Abend durchgelesen, was aufgrund der 116 Seiten auch nicht
schwer war. Der Inhalt ist m. E. oberflächlich.
Ich habe auch noch keine Dreiecksbeziehung durchlebt, doch würde behaupten, dass die
im Buch beschriebene Situation wohl jeder kennt bzw. kann es sich jeder vorstellen,
auch derjenige, der noch keine Dreiecksbeziehung miterlebt hat.
Die quälenden Fragen jeden Tag, die vagen Hoffnungen und die Träumerein, dass
irgendwann alles gut wird...
Positiv ist jedoch zu sehen, dass irgendwann tatsächlich der Tag kommt, an dem man
die Kraft aufbringt, alles zu beenden - wenn auch erst nach 4 Jahren, wie im Buch
beschrieben. Die Zeit danach ist hart, aber es ist wie mit jeder Krise, da muss man
durch und es kommen bessere Tage.
Fazit: Zum Nachlesen, wie andere eine solche Lage meistert, ist "Geliebte ist das falsche
Wort" durchaus geeignet, Ratschläge oder Hilfe sollte man daraus aber nicht erwarten.
Allgemeine Floskeln á la "Kopf hoch, das wird schon wieder" helfen mir persönlich
überhaupt nicht, wenn es mir schlecht geht, aber das muss auch jeder für sich
entscheiden... und vielleicht tut ein wenig Aufmunterung in dem Fall ja doch gut?!

 

Leidenschaft, von Wulu

Das Buch handelt über eine Dreiecksbeziehung aus dem sehr emotionalen Blickwinkel
der „Geliebten". Es ist sehr lebendig und liest sich wie eine Geschichte aus dem „Wahren
Leben". Es ist sehr einfühlsam geschrieben und man identifiziert sich stark mit den
beschriebenen Personen. Der Leser wird in den Bann gezogen und es fällt schwer das
Buch aus der Hand zu legen. Nicht nur Frauen werden angetan von dem Buch sein, es
eignet sich auch sehr für die Männerwelt. Ich freue mich schon auf das nächste Buch
von Frau Brauers!

 

Eine tolle und spannende Story! Absolut empfehlenswert!, von Stefu

Ich bin wahrlich keine Leseratte. Meistens lese ich ein Buch an (die ersten 1 -2 Kapitel)
und dann nicht weiter. Meistens. Dieses Buch habe ich in Rekord - Zeit verschlungen.
Die flüssig erzählte Geschichte einer jungen Frau, die sich in einen "vergebenen" Mann
verliebt und Ihn mit der anderen teilen muss ist sehr detailreich geschrieben, ohne
langweilig zu werden. Eine wirklich lesenswerte Story.

 


"Spiegelbuch", von „ein Kunde“

Das bedrucktes Papier wie ein Spiegel wirken kann, hat man mit diesem Buch mal
wieder gesehen - auch wenn ich nicht in einem Drei- oder Mehreckenverhältnis gelebt
habe und dies hoffentlich auch nie tun werde, erkennt man sich oder sein eigenes Leben
immer mal wieder. Vor allem die Feigheit, bzw. Fähigkeit, Konsequenzen "konsequent"
zu vermeiden, wird einem selbst in diesem Buch immer wieder deutlich vor Augen
geführt. Wie wichtig und lohnenswert es ist, den inneren Schweinehund dann endlich
mal zu überwinden, dient als schöne Abrundung eines insgesamt spannenden Buches,
daß mich mehr als 1 x zum Nachdenken gebracht hat. Spannend und flüssig
geschrieben und animiert dran zu bleiben...

 


Klasse, hoffentlich hört/liest man mehr von Antje Brauers...
Ein tolles Buch, von AW

Die Geschichte ist eine Dreiecksbeziehung über die Höhen und Tiefen einer
Dreiecksbeziehung. Es wird beschrieben, warum Frauen und Männer in eine solche
Situation geraten und hinterfragt die Verhaltensweisen aller Beteiligten, um schließlich
aufzuzeigen, dass es einen Ausweg gibt. Aber gibt es in einer solchen Situation
überhaupt einen Gewinner? Dieser Roman ist für all diejenigen geschrieben, die bewusst
oder unbewusst unglücklich verliebt sind.

 


Geliebte ist „nur“ ein Wort, von Newark

Am Anfang war ein brauner Nacken ... und dann geht die Geschichte richtig ab. So
emotional, so ehrlich und so direkt, dass sich's in einem Rutsch liest. Eine Geschichte (wie)
aus dem richtigen Leben, ohne literarische Schnörkel, aber dafür mit viel Authentizität, zum
Mitleiden, -lieben und -hassen!!

 

Anonym

Antje Brauers beschreibt eine heikle Situation in der sich jedoch Millionen von Menschen
befinden. Jeder von uns kennt mit Sicherheit eine Person die sich in solch einer teilweise
aussichtlosen Situation der "Geliebten" befindet. Diese Buch zeigt einem ganz deutlich
das es jederzeit, sofern man es wirklich möchte, auch einen Ausstieg aus der Situation
gibt. Auch wenn es nicht der eleganteste Weg ist die Ehefrau über diese "Situation"
aufzuklären ist es manchmal doch der einzige Weg eine Entscheidung bzw. ein Ende
herbeizuführen. Ich habe das alles auch schon mitgemacht, und wenn ich damals schon
dieses Buch gelesen hätte wäre mir viele leidvolle Tage erspart geblieben.
Vielen Dank Antje Brauers für dieses wundervolle Buch!

 

Total wiedergefunden, von Anonym

habe ich mich in dieser Geschichte von Anne und Victor; eine unglaubliche
Liebesgeschichte, die man für einmalig hält, mit allen Höhen und Tiefen; geheime
Treffen, endlose Telefonate und unzählige SMS; denn genau das macht ja das
aufregende Dasein der/des "Geliebten" aus, und plötzlich erkennt man, das alles ganz
anders ist, die GROSSE Liebe einen "betrügt", und sich der Partner zwischen zwei
Menschen nicht entscheiden kann; man ist am Boden zerstört, muss erkennen, dass es
diese einmalige, alles verzehrende Liebe wohl doch nur im Märchen gibt ("... und lebten
glücklich bis an ihr Lebensende...") Umso tröstlicher zu lesen, dass es einen Ausweg
gibt, und letztlich damit doch ein gutes Ende, das man sein Leben nur selbst in die Hand
nehmen muss, und dass man etwas ändern kann! Danke Antje, für diese ermutigenden
Worte und für dieses mitreißende Buch!

 

Flüssig gelesen, von F. Seyerlein

Ich war positiv überrascht und emotional sehr gerührt. Das Buch liest sich sehr flüssig,
quasi "in einem Rutsch". Antje Brauers schreibt illustre und bildhaft. Ich habe es sehr
genossen. Ich ziehe daraus, dass vieles tatsächlich in den eigenen Händen liegt und von
mir selbst bestimmt werden kann.

 


Einfühlsam und offen geschrieben , von B. Unterberger www.diegeliebte.de
Wolfratshausen

GeLIEBTE ist das falsche Wort - Anne und Victor verlieben sich - der einzige
Schönheitsfehler hierbei: Victor hat bereits eine Partnerin.
Antje Brauers erzählt die klassisch Geschichte einer außereheliche Beziehung:
Der Leser geht mit Anne durch die Höhen und Tiefen einer solchen Beziehungsform.
Man spürt die Verzweiflung und merkt, wie aus Liebe immer mehr Abhängigkeit
entsteht. Liebe? Ist es Liebe? Am Ende werden Fragen gestellt wie: "Kann es Liebe sein,
wenn er ihnen sagt, dass er sie liebt, aber keine Taten folgen lässt?"
Ein gefühlvoll geschriebenes Buch, in dem ich mich in verschiedenen Passagen gut
wiedererkennen konnte. Antje Brauers zeigt auf: auch wenn Anne rückfällig wurde,
wieder und wieder Victor glaubte und sich an gezielt eingesetzte Hoffnungen klammerte,
- eines Tages ist man so weit und schafft den Absprung. Erst dann, mit Abstand
betrachtet, erkennt man wie viel glücklicher man ohne diesen Mann ist. Man ist dann
frei - beFREIt.


Ein wundervolles Buch! von Tatjana B., Starnberg

Annes Geschichte ist ein sehr offener und mitreißender Roman über die Höhen und
Tiefen einer Dreiecksbeziehung. In dem Buch wird beschrieben, warum Frauen und
Männer in eine solche Situation geraten und hinterfragt die Verhaltensweisen aller
Beteiligten, um schließlich aufzuzeigen, dass es einen Ausweg gibt.
Aber wer ist am Schluß der Gewinner? Gibt es in einer solchen Situation überhaupt
einen Gewinner?
Mir persönlich ist die Geschichte von Anne sehr nahe gegangen - ich habe mit Ihr
gelacht und geweint! Dieser Roman ist nicht nur für Geliebte geschrieben, sondern auch
für alle, die bewusst oder unbewusst unglücklich verliebt sind und die Reife besitzen,
sich einen Spiegel vor die Nase zu halten! Sind Sie dafür bereit?

 


Urheberrechte:

© 1998 –2011 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften